Einblicke / Aktuelles

  • Generaldirektorin Dr. Sabine Haag (Foto: APA, KHM)

    Saliera

    Kunsthistorisches Museum Wien

    Eröffnung 1. Juni 2016

    Jeder soll sie besitzen! 

    Eine spontane Idee der Marketingabteilung des Kunsthistorischen Museums Wien wurde ebenso spontan von uns umgesetzt.

    Die weltberühmte Saliera wurde übergroß kopiert und stand drei Monate lang am Maria- Theresien- Platz damit jeder sie "besitzen" kann.

    Für unsere Programmierer, Bildhauer und Maler die Möglichkeit zu zeigen was sie können.

    www.khm.at

  • Weltmuseum

    Bauzaun mit Durchblick

    Das Weltmuseum wird umgebaut und 2017 wieder neu renoviert eröffnet. Um weiterhin mit den Besuchern in Kontakt zu treten wurden Durchblicke und Interaktivstationen rund um das Museum installiert. Der Zaun wurde mit Schilfmatten verkleidet um den Bezug zum Weltmuseum herzustellen.

    "Connecting Cultures" da sind wir gerne dabei!

    www.weltmuseumwien.at

  • 3D Scanner Freihand

    Winter goes 3D

    Neue 3D CNC Techniken für Bildhauer!

    mutig und zukunftsorientiert investiert Winter Artservice in fortschrittliche 3D Technologien. Ab jetzt bekommen Sie Formen und Skulpturen in allen Größen!

    • 3D Laser- Scanner Standgerät (z.B. für Präzisionsaufnahmen kleiner Objekte)
    • 3D Scanner mobiles Gerät (z.B. für Raumgrößen und Aufnahmen vor Ort)
    • 3D CNC Heißdrahtmaschine Konturenschnitte (z.B. Schriften und Blöcke) 
    • 3D CNC Heißdrahtmaschine Drechseln (z.B. für Säulen und Geländer)
    • 3D CNC- Fräse (3 Stück) 3D Bearbeiten von Holz, Acrylglas, Metall, Styropor
    • Spritzanlage zum beschichten (flammhemmend B1, wetterfest, schlagzäh)

    Natürlich haben wir das manuelle Bildhauer Handwerk auch noch nicht verlernt!

    Mehr Informationen oder Besuchstermine bei Reinhold Reithofer unter:

     

  • Capriccio

    bei uns werden jetzt andere Saiten aufgezogen

    Im Theater an der Wien werden für die Oper "Capriccio" Cembali benötigt. Eine Herausforderung die Florian gern angenommen hat. Man weiss nie ob ein Schauspieler den Deckel hebt deshalb wurden innen sogar Saiten aufgezogen. Spielen kann man nicht darauf aber es sieht fast wie echt aus!

    Am 18. April feiert diese Oper Premiere www.theater-wien.at

     

  • In den Prater

    Ausstellung im Wienmuseum

    im Wienmuseum findet demnächst die Ausstellung mit dem Thema Vergnügungspark Wiener Prater statt. Wir bauen schon Wände und Vitrinen und Halterungen für die originellen Originale aus dem Prater. Eröffnung 10. März 2016

    www.wienmuseum.at

  • Der Liebestrank

    Oper im Steinbruch

    dieses Jahr wird der Liebestrank gespielt. Ein überdimensionaler Wurlitzer, eine Jukebox, dient als zentrales Element des Bühnenbildes. Der Bühnenbildner Raimund Bauer zeigt in der Jukebox- dem Sinnbild des Traums aus den 1950er Jahren die Hoffnungen die sich in den handelnden Pesonen abspielen. Man darf gespannt sein. Bei uns laufen die Vorbereitungen schon an für die Premiere am 6. Juli.

    www.arenaria.at

  • Stonehenge

    Mamuz Museum Mistelbach

    Der Vorbau für Stonehenge läuft auf Hochtouren. Die Gestaltung hat Christof Cremer übernommen. Nach der Landesausstellung und dem Urzeitmuseum die Fortführung unserer guten Zusammenarbeit. Eröffnung am 20. März 2016

    www.mamuz.at

    www.christof-cremer.at

  • Post

    Eventdekoration

    Im Linzer Designcenter findet zu Jahresbeginn das Treffen der Mitarbeiter der Post statt. Wir gestalteten den Eingang und die Möbel.

    www.post.at

  • Unter dem Stephansdom

    Die Virgilkapelle

    erst 1973 beim Bau der Wiener U Bahn wurde die unterirdrische Kapelle entdeckt. Ende diesen Jahres wird sie wieder für das Publikum geöffnet mit zarten Vitrinen wird die Geschichte der Kapelle den Besuchern näher gebracht. www.wienmuseum.at

     

  • Dorfgemeinschaft Breitenfurt

    Bühnentechnik

    Einzeln erstarken, gemeinsam gewinnen" lautet das Motto der Dorfgemeinschaft Breitenfurt, das wir gerne unterstützen. Um die Besonderheiten eines jeden Einzelnen besser in den Mitttelpunkt stellen zu können, bauen wir für die Gemeinschaft eine wandelbare Bühne.

    Sie ermöglicht den Bewohnern sowohl Theater- und Musikaufführungen als auch eine schwungvolle Tanzvorführung im Veranstaltungssaal zu präsentieren. Somit stehen kreativen Aufführungen im nichts mehr im Wege. 

    Fotos: Florian Grassecker | Christian Ritter

Seiten